_mg_021420090705__.jpg

Telefonnummern

Pfarrerin Dorothea Best-Trusheim 0176-21476028

Pfarrer Wolfgang Bromme 0173-9625030

Pfarrer Dr. Manuel Goldmann 06186-900607


Gemeindebüro 06181-53666

 

Anmelden

Suche

ev. Kirchenbezirk am Limes - Großauheim, Großkrotzenburg und Wolfgang

Es liegt was in der Luft…

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Internet

Es liegt was in der Luft…
Musikalische Revue zum Muttertag


Sonntag 13. Mai 2012, 17.00 Uhr


Ehemalige Synagoge Großkrotzenburg, Steingasse 10
Eintritt: Vvk 10,00 €, erm. 8,00 E, Abendkasse: 12,00 €, erm. 10,00 €
Verkaufsstellen: Buchladen Lesebär in Großkrotzenburg und Kirchenladen, Krämerstraße, Hanau
Veranstalter: AK Ehemalige Synagoge Großkrotzenburg, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hanau e.V.

„Es liegt was in der Luft“  ist der Titel eines Programms, das sich Mischa Spoliansky widmet, einem begnadeten Pianisten und Komponisten, der es verstand, berühmten Texten eine unverwechselbare musikalische Note zu geben. So vertonte er beispielsweise Texte von Bertold Brecht, Walter Mehring und Marcellus Schiffer. Witzige und charmante, aber auch zeitkritische und politische Chansons beschreiben die kabarettistische Szene Berlins in den 20er und 30er Jahren. Berühmte Stars kreuzten seine Wege, so Marlene Dietrich, Friedrich Holländer und Margo Lion.
Die musikalischen Revuen dieser Zeit hatten Esprit und richteten gleichzeitig den Blick auf die bevorstehenden politischen Ereignisse, die Mischa Spoliansky bewegten, 1933 aus Deutschland zu flüchten. Im  Exil arbeitete er für die BBC als Komponist und schrieb antifaschistische Lieder.
Damit leistete er musikalisch einen persönlichen Widerstand gegen den sich ausbreitenden Faschismus in Europa.
1977 feierte Spoliansky gemeinsam mit der Diseuse Margo Lion ein umjubeltes Revival-Konzert bei den Berliner Festwochen.

Innerhalb eines durchinszenierten dramaturgischen Rahmens kombinieren die Künstler Roswitha Dasch und Ulrich Raue unter der Regie von Herwig Mark auf eine abwechslungsreiche Weise gesprochene Texte mit einzeln und zu zweit vorgetragenen Chansons.
In der Besetzung Gesang, Violine und Klavier „liegt Dynamisches, Bitterböses, Melancholisches, Beschwingtes und Feuriges in der Luft.“

Lassen Sie sich von diesen musikalischen Facetten einer ungewöhnlichen Zeit mitreißen.

Kontakt: Pfarrer Heinz Daume, Großkrotzenburg, Tel. 06186/900607

 

Impressionen "Osterfeuer"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: AS

Für alle, die da waren und die, die nicht teilnehmen konnten: hier die Bilder vom Gottesdienst mit Osterfeuer 2012

Hier der Link:

http://gotthilf.zenfolio.com/p111630324

oben rechts kann man mit "Slideshow" die Diashow starten. Sonst einfach auf ein Blid klicken

Euer Andreas Schmidtmann

   

Fotos der Einweihung des Glockenturms

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Andreas Schmidtmann

Hallo

für alle die da waren zur Erinnerung und die nicht da waren zur Info

hier sind die Fotos anlässlich der Einweihung des Glockenturms in Großkrotzenburg

Bitte auf den Link klicken, oben recht auf Slideshow drücken und schon startet die Diashow

http://gotthilf.zenfolio.com/p219213509

hier der Link zum Artikel auf der ekkw-Seite mit PDF Text der Predikt des Bischofs

http://www.ekkw.de/aktuell/index.html

Gruß

Andreas Schmidtmann

   

Fest-Gottesdienst Einweihung des Glockenturms

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Heinz Daume

 

Fest-Gottesdienst

zur Einweihung des Glockenturms und

zum 55-jährigen Bestehen der Kirchengemeinde Großkrotzenburg

 

Palmsonntag, 1. April 2012, 14.00 Uhr

im Immanuelzentrum, Schulstraße 4, Großkrotzenburg

 

Am 1. April 2012 feiert die evangelische Kirchengemeinde Großkrotzenburg die Einweihung des neu erbauten Glockenturms und gleichzeitig ihr 55-jähriges Bestehen.

Zu den Feierlichkeiten wird der Bischof der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck, Professor Dr. Martin Hein aus Kassel erwartet. Er wird im Festgottesdienst um 14.00 Uhr die Predigt halten und gemeinsam mit dem Kirchenvorstand die Einweihung des Turms vornehmen. Danach gibt es einen Empfang mit musikalischer Begleitung. Der Kirchenvorstand lädt mit Pfarrer Heinz Daume alle, die sich mitfreuen und feiern wollen herzlich dazu ein.

 

 

Auf den Tag genau wurde die Gemeinde 1957selbständig. Zuvor gehörte sie zur Kirchengemeinde Großauheim. Beide Gemeinden sind aber bis heute im Gesamtverband Evangelische Kirche am Limes miteinander verbunden.

Ende 2007 verschenkte die Johanneskirchengemeinde in Hanau zwei Glocken und einen Wetterhahn. Das gab den Start frei für einen lang gehegten Wunsch der Gemeinde. Endlich konnte ein Turm errichtet und mit Glocken zu den sonntäglichen Gottesdiensten eingeladen und damit das schlicht gehaltene Immanuelzentrum an der Schulstraße 4 deutlich als Kirche erkannt werden.

Nach Jahren der Planung Spendenaufrufen begann mit Ausschachten und Grundsteinlegung im August 2011 die konkrete Umsetzung des Glockenturmsprojektes. Im Oktober wurde vor Ort eine dritte Glocke gegossen, im November der Holzaufbau gesetzt und der Glockenstuhl einbaut. Heilig Abend konnten zum ersten Mal die Glocken läuten. Die Verglasung des Turmes fand bei eisiger Kälte im Januar statt und dann folgten die weiteren Arbeiten. Ein Höhepunkt war Anfang März das Aufsetzen des frisch vergoldeten Wetterhahns. Bis auf die Außenanlage und wenige Arbeiten im Innern steht der Turm jetzt als Zeichen für die evangelische Kirche vor Ort bereit. Das ist zusammen mit dem 55-jährigen Geburtstag der Gemeinde ein schöner Anlass des Feierns.

 

Pfarrer Heinz Daume

 

Weiterlesen: Fest-Gottesdienst Einweihung des Glockenturms

   

Weltgebetstag für Kinder in Großauheim

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Geschrieben von: Internet

 

Weltgebetstag für Kinder in Großauheim

Der erste Freitag im März ist weltweit dem „Weltgebetstag der Frauen“ gewidmet. Dieses Jahr stand das südostasiatische Land Malaysia mit dem Motto „Steht auf für Gerechtigkeit“ im Blickpunkt des Gebets. Während Gottesdienst und Informationen über Land und Leute für Erwachsene seit vielen Jahren von evangelischen und katholischen Frauen aus Großauheim gemeinsam gefeiert bzw. aufbereitet werden, startete in diesem Jahr zum ersten Mal der „Weltgebetstag für Kinder“. Die Teams der evangelischen Kinderkirche und der katholischen Bibelentdecker hatten sich zusammengetan und gingen mit großem Engagement und viel Freude das Projekt an, Kindern hier die Lebensbedingungen von Kindern in Malaysia näherzubringen.

Weiterlesen: Weltgebetstag für Kinder in Großauheim

   

Seite 41 von 45